2019 August 17.08. Meilen 200m Flück Lutz Kurath kleinIm schmucken Stadion von Meilen fand am Samstag, 17. August nach über 10 Jahren wieder ein Leichtathletik Meeting statt. „Meilen“ war früher wiederholt Schauplatz von erinnerungswürdigen Auftritten von TVL Athleten. Marc Schneeberger lief 2005 in extremis mit 20.85 Sek. Universiade Limite. Dreispringer Michael Wyss „quengelte“ sich 70 Minuten nach völlig missglückten sechs Dreisprung-Versuchen im nationalen Programm ins internationale Feld wo er überraschend erfolgreich weitere sechs Sprünge in den Sand setzte. Schöne Erinnerungen! Für die Teilnehmenden 2019 des TVL wird Meilen ebenfalls in guter Erinnerung bleiben. Die nackten Zahlen: 8 Startende, 7 Saisonbestleistungen, 2 persönliche Bestleistungen!

 

Im Kurzsprint ging Timo Castrini zweimal an den Start. Im ersten Lauf lautete die Parole mit mehr Power zu beschleunigen. Das gelang, er wurde mit 11.20 Sek. Serienzweiter. Eine gelungene Hauptrobe für den Sprint im Hauptprogramm? Ralf Kurath gesellte sich in diesem zweiten Lauf dazu. Die beiden lieferten sich ein packendes Duell, 20 Meter vor dem Ziel waren die Beiden noch gleichauf, im Ziel lag Timo dann mit 11.04 Sek. vorne. Ralf lief mit feinen 11.14 Sek. Saisonbestleistung. Damit klassierte sich Timo dieses Jahr erstmals vor Simon Graf, der für die 100m in Meilen 11.08 Sek. benötigte. Erst vier Mal in seiner Karriere war Timo schneller unterwegs. Für Ralf ist es die viertbeste je gelaufene Zeit.

Über 200m hatte es Ralf Kurath dann mit weiteren Vereinskollegen zu tun. Mit von der Partie in der zweitstärksten Serie waren diesmal unter anderen Luca Flück und Silvan Lutz. Auch dieses Rennen war spannend und, fast noch wichtiger, es war schnell. Luca Flück vermochte sich in der Kurve nicht abzusetzen. Silvan und Ralf hielten mit und sie bedrängten ausgangs Kurve den auf Bahn fünf laufenden Kollegen. Dieser mochte sich auf der Zielgeraden für einmal noch durchzusetzen. Er lief mit halt immer noch effizienten Schritten und starkem Stehvermögen in 21.87 Sek. ins Ziel. Persönliche Saisonbestleistung und die fünfbeste Zeit seiner Karriere. Silvan Lutz gelang ein deutlich verbesserter Start, die Kurve war stark, auf der Zielgeraden geriet er etwas in eine zu aufrechte Position. 22.04 Sek. ebenfalls Saisonbestleistung. Ralf vermochte auf der Zielgeraden nicht mehr ganz mitzuhalten. Es fehlen ihm noch einige ganz schnelle Sprints. Immerhin lief er mit 22.20 Sek. die zweitbeste Zeit ever. Bei den Frauen U18 lief Anna Rotter über 200m ein einsames Rennen an der Spitze. Auf Aussenbahn laufend, sah sie ihre Gegnerinnen erstmals im Ziel bzw. erst nach dem Ziel. Mit 26.54 Sek. gelang ihr die ersten 26er Zeit in diesem Jahr. Rang zwei in der Kategorie U18 berechtigte zu Auftritt bei der Siegerehrung, den sie allerdings verpasste. Sie war bereits abgereist.

Über 800m bei den U20 wurden Silvan Ryser und Fabio Vogel in unterschiedliche Serien eingeteilt. Im nächsten Rennen werden Sie wohl zusammen laufen. Beide Nachwuchsmittelstreckler des TVL gehen mit viel Respekt in ihre Rennen. Sie trachten danach, die erste Runde nicht zu schnell anzugehen. So richtig „im Rennen“ sind sie jeweils erst auf der zweiten Bahnrunde. Fabio überraschte auf den letzten 200 Metern mit einem sehr engagierten Steigerungslauf. Dafür wurde er mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 2.08.02 Min. belohnt. Silvan Ryser startete seine fulminante Schlussoffensive gar erst 110 Meter vor dem Ziel. Er stürmte an die Gegner heran und an ihnen vorbei als wäre es ein Kurzsprint. Da kommt der Verdacht auf, dass die erste Runde auch hätte etwas schneller sein dürfen. Seine Zeit im Ziel 2.08.88 Min., selbstverständlich persönliche Bestleistung.  

Im Weitsprung der Frauen kämpft Daniel Schlatter dieses Jahr um Präzision im Anlauf. In Meilen war daher Anlaufmangement mehr gefragt als die letzte Konsequenz bei der Suche nach Weite. Daniela hat das sehr fokussiert und konzentriert und gut gemeistert. Sechs Mal sprang sie in korrekter Weitsprungmanier in den Sand. Davon drei korrekt ab dem Balken. Mit 5.59 Meter gelang auch Ihr eine Saisonbestleistung mit der Bestätigung, an den Meisterschaften mit Finalchancen zu starten.

Nächste Veranstaltungen

20 Sep 2019 - Leichtathletik
LA Chargiertentagung 2019
25 Okt 2019 - Leichtathletik
LAAP 2019
27 Okt 2019 - Handball
U13-Turnier
01 Dez 2019 - Handball
TVL-Day