190921 HaMa SM Marti21.09.19 - Nach den drei Bronze-Medaillen, die Lukas an den diesjährigen Schweizer Meisterschaften erlaufen hat, krönte er mit dem zweiten Platz über die Halbmarathon-Distanz die wohl erfolgreichste Saison in seiner Laufkarriere. Diese Meisterschaft fand am letzten Samstag, integriert in den 40. Greifenseelauf in Uster statt.

 

Für die Zuschauer fand der Wettkampf unter den besten Wetterbedingungen statt, doch für die über 13000 Läuferinnen und Läufer war es eine rechte Herausforderung. Die hohen, bis zu 28° C heissen Temperaturen, forderten den Teilnehmerinnen und Teilnehmer alles ab. So stand für die meisten nicht eine gute Endzeit im Vordergrund, sondern möglichst eine vordere Platzierung bei der Meisterschafts-Disziplin. Und dies durch einen verhaltenen Beginn, um möglichst ohne grossen Geschwindigkeitsverlust über die 21.095 km das Ziel zu erreichen. Zu dieser Gruppe gehörte auch Lukas Marti. Er liess sich von den schnell startenden Aethiopier, Kenianer und dem Schweizer, Jeremy Hunt, nicht beeinflussen und reihte sich unter die aussichtsreichsten Titelanwärter. Bei Kilometer 12 konnten sich Lukas und der spätere Sieger, Fabian 190921 HaMa SM AeschbacherKuert von dieser Gruppe lösen mit dem Ziel einige Spitzenläufer ein- und zu überholen. Dies gelang ihnen bereits bei Kilometer 15. Dank ihrem gleichmässigen Tempo konnten Hunt und Mekonen Tefera, der leider kurz darauf das Rennen aufgab, den beiden nicht mehr folgen. Schon jetzt war klar, dass der Titel unter Lukas und Fabian ausgemacht wird. Der endgültige Entscheid fiel beim letzten Aufstieg, 2 km vor dem Ziel. Auf die Tempoverschärfung von Fabian konnte Lukas nicht mehr reagieren. Dank eisernem Willen verlor er jedoch den Blickkontakt zum Führenden nie und überquerte als stolzer Zweitplatzierter (5. Rang in der Overall-Wertung) in 1:08:59 mit 16 Sekunden Rückstand die Ziellinie.

Einen ebenfalls tollen Wettkampf zeigte Daniela Aeschbacher. In 1:21.19 beendete Daniela das Rennen ebenfalls im 5. Gesamtrang. Mit dieser Zeit erreichte sie mit über 6 Minuten Vorsprung den Schweizer Meistertitel in der Masterkategorie W40. Dieser Anlass benutzte Daniela als ideale Vorbereitung auf den Frankfurt Marathon, der Ende Oktober stattfindet. 

190921 HaMa SM FleissnerEin weiteres Highlight aus Sicht des TV Länggasse bot Martin Zürcher. Der erst seit kurzem mit unserer Gruppe trainierende Langstreckenläufer erzielte mit 1:12:33 nicht nur eine persönliche Bestzeit, sondern erreichte als Gesamt 14. und als Dritter in der Masterkategorie M35 das Ziel.


Mit der Zeit von 1:30:55 und dem 281. Gesamtrang, 30. bei den M50 war Michael Fleissner nicht ganz zufrieden. Bei diesen Verhältnissen trotzdem eine sehr gute Leistung.

Dafür strahlte Camille Häusli umso mehr, als sie beim 10 km Lauf nach 44:18 ins Ziel kam. Mit dieser Zeit verbesserte sie ihren persönlichen Rekord um über 2 Minuten. Dies bedeutet Rang 37 Overall und Rang 15 bei den W20 Läuferinnen.

Noch einmal recht herzliche Gratulation allen Läuferinnen und Läufer zu euren tollen Leistungen an den diesjährigen Halbmarathon Schweizermeisterschaften und dem 10 km Einlagelauf.