200216 Hallen SM Aktive Reto Ramseier15./16.02.2020 - An den Hallen-SM der Aktiven in St. Gallen starteten einige TVLer mit Ambitionen auf Finalplätze und der Hoffnung auf den Exploit für einen Podestplatz. Leider resultierte am Ende beider Tage kein Edelmetall, weil einerseits die Konkurrenz deutlich stärker war als noch vor einigen Jahren, andererseits aber auch der nötige gewesene Exploit fehlte. Am nächsten ans Podest lief Reto Ramseier als 4. im 1500m-Rennen. Ebenfalls in den Final der besten 8 schafften es Silvan Lutz über 200m, Sina Sprecher über 800m und 1500m sowie Remo Ruch über 3000m.

Lange Zeit lief Reto Ramseier im 1500m-Rennen deutlich hinter dem Spitzentrio Elmer, Curti, Bill her, liess sich von den Tempowechselläufen an der Spitze nicht irritieren und lief sein eigenes Rennen. Die Taktik schien aufzugehen, denn für die Schlussrunde konnte er zu Marc Bill aufschliessen und diesen sogar überholen. Leider fehlen im Endspurt einige Meter bis ins Ziel und der Medaillentraum platzte um winzige 3 Zehntelsekunden, die Reto auf den letzten 20m noch verlor. Die persönliche Bestleistung von 3:56.00 ist toll, tröstet aber nur mässig über die verpasste Chance hinweg.

Sina Sprecher lief am Samstag in den 800m Vorläufen ein wie gewohnt taktisch kluges Rennen und qualifizierte sich über die Zeit souverän für den Finallauf vom Sonntag. In diesem musste sie die drei Topläuferinnen Büchel, Sclabas und Hoffmann von Beginn weg ziehen lassen und versuchte sich auf dem vierten Platz zu etablieren. Diese gelang allerdings nur bis kurz vor die Schlussrunde, als sie auch die Niederländerin Wehrung noch passieren lassen musste und so als gute 5. (SM 4.) ins Ziel lief. Die Finalzeit dürfte Sina allerdings nicht zufriedenstellen.

Mit Remo Ruch und Alain Croisier starteten gleich zwei Länggässler über die 3000m der Männer. Beide liefen ein engagiertes Rennen und liefen deutlich unter 9min ins Ziel. Für beide war es meines Wissens das erste Indoor-Rennen über diese Distanz.

Silvan Lutz konnte sich über die 200m der Männer gegenüber den Rennen vor zwei Wochen in Magglingen massiv steigern und löste am Samstag aufgrund eine Startverzichts eines vor ihm platzierten Athleten als neuntschnellster der Vorläufe das letzte B-Finalticket. Die 22.39" sind lediglich 17" langsamer als seine 200m Indoor-Bestzeit aus dem Jahr 2009 und zeigen, dass Silvan in einer tollen Form ist und dass mit ihm im Sommer zu rechnen ist.

Der 11. Schlussrang ist für Daniela Schlatter in einem äusserst stark besetzten Frauen-Weitsprungfeld grundsätzlich zufriedenstellend. Die Tatsache, dass für den Final aber nur 12cm mehr als die gesprungen 5.57m nötig gewesen wären und eigentlich für Daniele mehr als in Griffweit lagen, lassen die Enttäuschung über diesen Wettkampf aber überwiegen. Auf drei gültigen Sprüngen auf dem Balken und der Gewissheit, dass der Anlauf nun passt, lässt sich aufbauen.

Fotogaleire Indoor-SM der Aktiven in St. Gallen, 16.-17.02.2020

Rangliste Indoor-SM der Aktiven in St. Gallen, 16.-17.02.2020

 

Resultate der TVL-Athleten/innen

200m  MAN  7. Silvan Lutz  22.76" / VL 22.39" 
800m  WOM  5. Sina Sprecher  2:15.17 / VL 2.11.82
  WOM 5. Sina Sprecher  4:51.61
1500m  MAN  4. Reto Ramseier  3:56.00 PB 
3000m MAN  6. Remo Ruch  8.46.75 
  MAN 11. Alain Croisier  8:56.76 
Weit  WOM  11. Daniela Schlatter  5.57m 

 

DSpi 

 

Nächste Veranstaltungen

07 Apr 2020 - Ehrenzunft
Abgesagt: Besichtigung Flyer (eBike-Fabrik) inkl Führung, Probefahren und Zvieri
15 Jul 2020 - Ehrenzunft
Grillnachmittag / -abend
08 Aug 2020 - Berg- und Skiriege
B+S Wanderung + Grillabend
09 Okt 2020 - Berg- und Skiriege
B+S Herbstweekend 2020
30 Jan 2021 - Berg- und Skiriege
B+S Hauptversammlung 2021