Wieder ein erfolgreiches Wochenende für unsere U15-Mannschaften. Am Samstagnachmittag, 19.11.2022, besiegten die U15 B den bemitleidenswerten Tabellenletzten Aarberg mit 37:3 (19:1). Unsere offensive Abwehr führte zu vielen Ballgewinnen und nachfolgenden Gegenstössen mit einfachen Toren. 

Im Tor brillierte Loan und musste sich lediglich 3x nach hinten bücken – im Handball bemerkenswert. Alle Spieler (diesmal war kein Mädchen dabei) haben sich am Torreigen beteiligt, Ivan und Lino mit je 8 Toren waren am erfolgreichsten. Etwas zu zahlreiche technische Fehler und Fehlwürfe verhinderten einen neuen Saison-Torrekord (40 Tore gegen La Chaux-de-Fonds). Der TVL ist in der 2. Stärkeklasse der Promotion als einziges Team noch unbesiegt und liegt an 2. Stelle hinter Ins, das 2 Spiele mehr absolviert hat. Am kommenden Wochenende geht es am Samstag nach Büren und am Sonntag, 27.11.2022, spielen wir zuhause gegen SG Biberist Regio Emme - Spielanpfiff ist um 15.00 Uhr in der Spitalackerhalle.

Die U15 A durfte am Samstag, 19.11.2022, im Regiocup gegen Visp aus der Inter-Klasse antreten, das heisst eine Liga höher als wir. Erstmals diese Saison wurden wir etwas gefordert und wussten, dass wir eine gute Leistung zeigen müssen, wenn wir den Halbfinal erreichen wollen. Das gelang in der 1. Halbzeit überhaupt nicht: Waren wir zu nervös? Wir machten Schritt-, Zuspiel- und Fangfehler en masse und schossen den Visper-Torhüter richtiggehend ein. Dass der Rückstand zur Pause nur ein Tor betrug, konnten wir Goalie Leon und einer einigermassen funktionierenden Verteidigung verdanken. Die Pausenansprache war bestimmt: Einfache Pässe, keine Kunststücke, Laufen ohne Ball mit Einbezug der Kreisläufer und Übergänge von den Flügeln. Die Umsetzung gelang nicht sofort: Wir starteten mit 2 technischen Fehlern und einem Fehlwurf. Dann bekamen wir das Spiel in den Griff und lagen stets 2-3 Tore voraus. Absetzen konnten wir uns allerdings erst in den letzten 8 Minuten, in welchen uns noch 7 Tore gelangen. Positiv aufgefallen ist Didier mit 4 Toren in der 2. Halbzeit, drei davon mit schönen Flügelwürfen von links. Ein herzliches Dankeschön geht an die Zuschauer*innen, die den Handball TVL tatkräftig unterstützten!

Die Chancen auf den ersten Pokalgewinn seit dem U15-Cupsieg vor 6 Jahren mit den 2002-/2003ern sind intakt: Die beiden Eliteteams aus der Region (BSV und Wacker) sind bereits ausgeschieden. Für das Halbfinal haben sich zusammen mit unserem Team die Spielgemeinschaft Seeland (Lyss und Biel) U15 Inter sowie die SG TV Steffisburg U15 Prom 2 und der TV Solothurn U15 Prom 1 qualifiziert. Wir sind gespannt auf die Auslosung der Halbfinalpaarungen.

Am Sonntagmorgen um 10.00 Uhr hatten wir schon wieder in Herzogenbuchsee zum nächsten Meisterschaftsspiel anzutreten! Erstaunlich frisch distanzierten wir das Heimteam schon von Beginn weg und hatten nur vor der Halbzeit (21:14 für uns) ein kurzes Leistungsloch. Beeindruckend diesmal das druckvolle Anlaufen von Marlon, welcher – meist von Rafi mit schönen Zuspielen gefüttert – Tor um Tor erzielt, bis er mit einer Manndeckung bedacht wurde. Damit wurden die Löcher in der Abwehr der Oberaargauer aber nochmals grösser. Oft mit Doppelpässen Rückraum/Kreis überliefen wir die gegnerische Verteidigung - insbesondere Finn und Lino fielen dabei mit ihrem gut getimten Zusammenspiel auf. Wenige Sekunden vor Schluss erzielt Ben das angestrebte 50. Tor. Dass unsere Abwehr nachgelassen hatte und zu viele Tore erhielt (29), ist angesichts des klaren Vorsprungs nachvollziehbar. Nach 60 Minuten stand es 29:50 für den TVL - eine mehr als erfolgreiche Doppelrunde. Und die Frage des Schiedsrichters nach dem Spiel: «Hat der TVL eigentlich keine wirklichen Gegner in dieser dritthöchsten Spielklasse» werden wir am kommenden Sonntag beantworten können, wenn wir gegen den punktgleichen Tabellenzweiten Zofingen/Dagmersellen antreten. Da sind wir auf die Unterstützung unserer Fans angewiesen: 27.11.2022, 16.30 Uhr Spielbeginn in der Spitalackerhalle.

Am 27.11.2022 geht es dann auch für unsere U13 wieder weiter, welche ihre Spiele in Turnierform bestreitet. In Steffisburg werden sie gegen den Gastgeber, gegen Visp, Wacker Thun und Büren ihr schon beachtliches Können zeigen.

Nächste Veranstaltungen

28 Jan 2023 - Berg- und Skiriege
B+S Hauptversammlung